Sicherer Um­gang mit Schuss­­­wa­ffen

Behandle jede Waffe so, als sei diese geladen oder feuerbereit!

Die höchste Instanz am Schieß­platz ist die Stand­aufsicht.
Im Falle eines Trainings oder Aus­bildung der Aus­bildner.
Deren An­weis­ungen ist unmittelbar und kommentar­los Folge zu leisten!

Allgemein

  • Mache dich mit der Handhabung der Waffe und ihrer Funktion genau vertraut. Lies die Bedienungsanleitung, bevor du die Waffe in die Hand nimmst.
  • Richte die Waffe nie auf einen Gegenstand, den du nicht beschießen willst.
  • Fasse eine Waffe nie an der Mündung an bzw. darf die Waffe nie auf andere Personen oder eigene Körperteile zeigen.
  • Schieße nur, wenn du das Ziel genau erkannt hast und jede Gefährdung der Umgebung ausgeschlossen ist (Kugelfang).
  • Bedenke, dass die Reichweite der Geschosse bis zu 5 km und mehr betragen kann, wenn unter einem Winkel von ca. 35 Grad geschossen wird.
  • Berühre den Abzug der geladenen Waffe erst, wenn du das Ziel im Visier hast (Finger gerade).
  • Vergewissere dich, dass sich niemand im Bereich des Hülsenauswurfs befindet.
  • Reinige deine Waffe immer nach Gebrauch. Prüfe vorher, dass sich im Lauf (Patronenlager), Verschluss und Magazin keine Munition mehr befindet.

Funktions­störungen

  • Benutze nie eine Waffe, die Funktionsstörungen hat. Diese sofort zur Prüfung zum Büchsenmacher deines Vertrauens bringen.
  • Versuche nie eine Ladehemmung gewaltsam zu beseitigen.

Technischer Zustand

  • Vergewissere dich vor dem Laden deiner Waffe, dass der Lauf frei ist und
  • die Waffe augenscheinlich keine Defekte aufweist.
  •  

Laden

  • Verwende nur Munitiondie dem Kaliber der Waffe entspricht.
  • Lade die Waffe immer erst unmittelbar vor Gebrauch.
  • Lade die Waffe immer in sichere Richtung (Kugelfang).
  • Entsichere die Waffe erst unmittelbar vor der Schussabgabe.

Entladen

  • Die Waffe muss beim Entladen immer in eine sichere Richtung (Kugelfang) weisen.
  • Entnimm das Magazin bzw. schwenke die Trommel aus.
  • Revolver: Trommel entleeren.
  • Pistole: Schlitten mit Schlittenfanghebel arretieren – Blick in das leere Patronenlager von hinten.
  • Revolver: Trommel einschwenken.
  • Pistole: Waffe schließen und abschlagen.
  • Waffe versorgen (Koffer, Etui, Holster)

Ablegen

Die Mündung einer abgelegte Waffe muss in Richtung des Kugelfanges gerichtet sein. Der Verschluss muss offen, bzw. die Trommel ausgeschwenkt sein.

Wenn die Waffe zu Boden fällt

  • Versuche niemals eine Waffe zu fangen, die zu Boden fällt.
  • Im Rahmen von Bewerben die Sportordnung beachten!

Transport

Bewegen mit Schuss­waffen

Nie mit einer geladenen Waffe ein Fahrzeug, einen Hochsitz besteigen oder Hindernisse überwinden.

Zustand der Waffe

Entlade die Waffe immer, wenn du sie ablegst oder transportieren willst.

Nach dem Entladen kontrolliere immer, ob

  1. das Magazin entfernt ist und/oder
  2. das Patronenlager bzw. die Trommel entladen ist.

Behältnis

Transportiere die Waffe immer ohne angesteckten Magazinungeladen und abgeschlagen in einem Futteral oder Waffenkoffer.

Am Schießplatz

Grundsätzlich wird die Handhabung und Trageweise der Waffe am Schießplatz in der Standordnung geregelt. Diese liegt üblicher Weise auf jeder Schießstätte frei zugänglich auf und/oder ist auf der Homepage des Schießstättenbetreibers einsehbar.

Am Schießplatz wird die Waffe grundsätzlich immer unter Beachtung aller vorgenannten Sicherheitsrichtlinien in einem Futteral, einem Holster oder Waffenkoffer transportiert.

Übergabe einer Waffe

An wen?

Übergib eine Waffe nie einem Unberechtigten.

Zustand der Waffe

Übergib eine Waffe nur ungeladenohne Magazin mit geöffneten, festgesetzten Verschluss oder ausgeschwenkter Trommel.

Die Mündung muss immer in eine sichere Richtung (Kugelfang) weisen.

Beein­trächtig­ungen des Schützen

Alkohol

Beim Führen und Hantieren mit einer Waffe gilt 0,0‰ (0,1 ‰ Toleranz).

Medikamente

Selbstverständlich sind alle Substanzen, die Reaktion, Wahrnehmung und Verhalten des Schützen beeinträchtigen, zu meiden – egal ob legal oder illegal.

Körperliche Eignung

Körperliche und geistige Eignung sind ebenfalls Voraussetzung für einen sicheren Umgang mit Schusswaffen. 

ACHTUNG: Auch temporäre Einschränkungen wie Verbände können die körperliche Eignung beeinträchtigen!

Nach oben scrollen

Ich möchte den Hunters-Letter erhalten

ACHTUNG!

Am 14.12.2023 haben wir geschlossen!!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner